Startseite · Ansprechpartner · Seitenübersicht · Intern
Sie sind hier

Ehrenamts-Projekte profitierten von der Förderung der AWO Sozialstiftung

Seit ihrer Gründung 2006 hat die AWO Sozialstiftung Nürnberg insgesamt bereits 60.000 Euro für Projekteförderungen und Preise ausgeschüttet, in denen sich Nürnberger für Mitmenschen engagieren.
So konnte beispielsweise das Projekt „Über Brücken kannst Du gehen“ durch Stiftungsmittel ergänzend gefördert werden. Im Rahmen dieses Projektes konnten demenzkranke Opfer des Nationalsozialismus u.a. durch Ehrenamtliche unterstützt werden und positive Lebensenergie erfahren. Ehrenamtlich geleitete Gruppen, die für Abwechslung im Alltag der Demenzkranken sorgten, waren ebenso Teil der Projekt­arbeit wie Hausbesuche.
Auch das Projekt JUWEL – JUnge FreiWillige gemEinsam mit BenachteiLigten wurde jährlich mit 5.000 Euro aus dem Stiftungskapital der AWO Sozialstiftung ergänzend unterstützt. Ziel des Programms ist es, junge Menschen zu begeistern, sich ehrenamtlich mit und für benachteiligte Menschen zu engagieren. Das Projekt will Brücken zwischen Jugendlichen unterschiedlicher Gesellschaftsschichten bauen. Die guten gemeinsamen Erfahrungen im Ehrenamt schaffen Kontakte, die sich im Alltag nicht ergeben würden. Genauso geht es JUWEL darum, Möglichkeiten zum Dialog zwischen den unterschiedlichen Generationen zu schaffen. In der „Werklstubn“ treffen sich etwa Flüchtlinge und Schüler aus BVJ-Klassen gemeinsam mit Auszubildenden der Sparkasse und tüfteln im Repaircafé des FABLABs gemeinsam. Auch Vorlese- und Singstunden von Schülern für Bewohner des Hans-Schneider-Hauses werden ehrenamtlich durchgeführt und machen allen Beteiligten viel Spaß.
Die Stiftung lobte zudem zweimalig einen Preis für außerordentliche und praxisrelevante wissenschaftliche Arbeiten im sozialen Bereich aus, deren Ergebnisse in die tägliche Arbeit der AWO-Einrichtungen einfließen.

Bildergalerie

Kontakt