Startseite · Ansprechpartner · Seitenübersicht · Intern
Sie sind hier

Ambulante Erziehungshilfen der Arbeiterwohlfahrt Nürnberg

Die Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Nürnberg e. V. bietet seit 1997 ambulante Erziehungshilfen an in Form von:

  • Sozialpädogische Familienhilfe
  • Erziehungsbeistandschaft
  • Betreutes Wohnen

          Unser Team der Ambulanten Erziehungshilfen

Ambulante Hilfen zur Erziehung

  • Ambulante Hilfen sind konzipiert als eine sozialpädagogische Unterstützung für Familien mit Kindern, um dem Kind oder dem Jugendlichen zu helfen, in seinem sozialen Bezugssystem zu verbleiben.
  • Durch ambulante Erziehungshilfen sollen Zuspitzungen in Konfliktsituationen und daraus resultierende Einschnitte im familiären Zusammenleben verhindert werden.
  • Des weiteren haben ambulante Hilfen die Funktion, in Fällen einer bereits eingetretenen außerfamiliären Unterbringung des Kindes/der Kinder die Bedingungen in der Herkunftsfamilie so zu stabilisieren und zu verbessern, dass eine Wiedereingliederung der Kinder in die Herkunftsfamilie erreicht werden kann (§ 37 Abs. 1 SGB VIII).
  • Ambulante Erziehungshilfen setzen ein, wenn eine allgemeine Beratung und Betreuung durch die zuständige Fachkraft beim Jugendamt (ASD) nicht mehr ausreicht und eine intensivere Hilfe erforderlich ist, um das Wohl des Kindes/ Jugendlichen zu sichern (§ 27 SGB VIII) oder wenn die individuelle Situation eines jungen Volljährigen dies erfordert (§ 41 SGB VIII).

Zielgruppen

Familien und Alleinerziehende mit mindestens einem Kind.

  • Unser Angebot der SPFH steht jedem Interessenten offen.
  • Aufgrund unserer Möglichkeit, die Betreuung in verschiedenen Sprachen (Russisch, Türkisch, Arabisch u.a.) anbieten zu können und aufgrund langjähriger Erfahrungen in der sozialen Arbeit mit Migranten bieten wir unsere Betreuung sowohl Familien mit Migrationshintergrund als auch einheimischen Familien an.
  • Im Rahmen der Sozialpädagogischen Familienhilfe werden Familien betreut, die in wesentlichen Lebensbereichen so hohen sozialen und psychischen Belastungen ausgesetzt sind, dass sie eine dem Wohle der Kinder angemessene Versorgung und Erziehung nicht oder nicht ausreichend gewährleisten können.

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene

  • Das Angebot der Erziehungsbeistandschaft richtet sich an alle interessierten und unterstützungsbedürftigen Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene.
  • Das betreute Wohnen richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene.
  • Auch hier bieten wir unsere Leistungen Migranten und Einheimischen an.

 


Gesetzliche Grundlage

Hilfen zur Erziehung gemäß § 27 SGB VIII in Verbindung mit § 31 SGB VIII.

Familienorientierte Maßnahmen: Sozialpädagogische Familienhilfe

  • Familienorientierte Maßnahmen richten den Blick auf die gesamte Familie. Sie setzen unmittelbar am Erziehungsauftrag der Familie ein.
  • Sozialpädagogische Familienhilfe soll durch intensive Betreuung und Begleitung im häuslichen Bereich Familien in ihrer Erziehungsaufgabe, bei der Bewältigung von Alltagsproblemen, der Lösung von Konflikten und Krisen sowie im Kontakt mit Ämtern und Institutionen unterstützen und Hilfe zur Selbsthilfe geben.
  • Sie sind freiwillige, auf längere Zeit angelegte Maßnahmen und bedürfen der Mitarbeit aller Familienmitglieder.
  • Ziele und Lösungen werden mit den Familien individuell entwickelt.
  • Sie orientieren sich an den spezifischen Ressourcen, Fähigkeiten und Neigungen der Familienmitglieder und des Lebensumfeldes der Familie.
  • SPFH stärkt die Erziehungsleistung der Familie, fördert die innerfamiliäre Kommunikation, unterstützt die Rückführung der Familie in ihre sozialen und gesellschaftlichen Bezüge und stärkt das Selbsthilfepotential der Familie.

Jugendorientierte Maßnahme: Erziehungsbeistandschaft

  • Jugendorientierte Maßnahmen sind charakterisiert durch das direkte Ansprechen der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen.
  • Sie unterstützen bei der Bewältigung von Krisen und fördern die Verselbständigung.
  • Die Erziehungsbeistandtschaft ist eine beratende und begleitende Maßnahme, bei der die Kinder und Jugendlichen im Mittelpunkt stehen.
  • Erziehungsbeistandschaften unterstützen das Kind/den Jugendlichen im schulischen, beruflichen, familiären und Freizeitbereich.

Betreutes Wohnen

  • Richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 16-21 Jahren.
  • Du wirst in Deinen eigenen vier Wänden dahingehend unterstützt, dein Leben selbstständig in die Hand zu nehmen.
  • Hilfestellung bekommst Du bei der Organisation und Strukturierung Deines Alltags.
  • Gezeigt wird Dir, wie Du Deinen Haushalt eigenständig führst und wie Du mit dem Dir zur Verfügung stehenden Geld umgehen kannst.
  • Du lernst, wie Du mit Deinen Problemen umgehen und eigenständig Lösungen finden kannst.
  • Wir unterstützen Dich in der Schule, im Beruf und bei Behördengängen.

Kontakt