Startseite · Ansprechpartner · Seitenübersicht · Intern
Sie sind hier

AWO Familienzentrum St. Leonhard

Familienzentrum St. Leonhard
Familienzentrum St. Leonhard

Im AWO Familienzentrum wird über die klassische Arbeit einer Kindertageseinrichtung hinaus besonders darauf Wert gelegt, ein verlässliches Angebot für die gesamte Familie zur Verfügung zu stellen.
Ausschlaggebend für unsere Arbeit sind sowohl der Bayerische Bildungs- und Erziehungsplan als auch die Lebensrealität unserer Kinder.
Daraus ergeben sich folgende Schwerpunkte für unsere pädagogische Arbeit:

  • Interkulturelle Pädagogik
  • Sprachliche Bildung
  • Bewegungserziehung
  • Kooperation und lokale Vernetzung

Die Nürnberger Familienzentren stellen eine Vielzahl an Angeboten zur Förderung und Unterstützung von Kindern und Familien. Dazu zählen diese Bereiche:

  • Bildung, Betreuung und Erziehung von Kindern
  • Integration von familienrelevanten Angeboten (z.B.)
    • … Einbindung und Beteiligung der Eltern
    • … Generationenübergreifende Begegnungsmöglichkeiten
    • … Unterstützung in Fragen der Alltagsorganisation
    • … Beratung
    • … Elternbildung
    • … Angebote für die ganze Familie
    • … Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Stadtteil:
St. Leonhard ist ein recht zentral gelegener Stadtteil mit sehr guter Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz. Die U- und S-Bahnstation ist genauso wie der Busbahnhof nur wenige Gehminuten von der Einrichtung entfernt. Die Kita selbst liegt in einer verkehrsberuhigten Zone am Rande eines Wohngebietes.
Der Stadtteil hat in ganz Nürnberg den höchsten Anteil junger Menschen. Zudem leben hier viele Bürger mit interkulturellen Wurzeln.

Öffnungs- und Schließzeiten

Öffnungszeiten:

Montag - Donnerstag:
06.30 - 17.00 Uhr

Freitag:
06.30 - 16.00 Uhr

Schließzeiten:

Weihnachten: Während der gesamten Weihnachtsferien
Sommer: Wechselnd die ersten oder letzten drei Schulferienwochen in Bayern

Plätze und Altersgruppen

Anzahl der Plätze:

131 Plätze (27 Hort-, 78 Kindergarten- und 26 Kinderkrippenplätze)

Betreute Altersgruppe:

Kinder im Alter von 0 - 14 Jahren

Exemplarischer Tagesablauf

Krippe

6.30 – 8:00
Frühbetreuung aller Kinder im Kindergarten
8:00 – 9:30
Vorbereitung des Frühstücks mit den Kindern und gleitendes Frühstück im Krippenzimmer "Schlaraffenland"
8:00 – 10:45
Freispiel, Angebote, Ausflüge, Geburtstagsfeiern, Projektarbeiten und vieles mehr.
10:00 – 10:15
kleine Vesper
10:30 – 11:00
die Kinder werden gewickelt
10:45 – 11.00
Gemeinsames Aufräumen
11:00 – 11:15
Singkreis mit Fingerspielen, Bewegungsspielen, Sprachspiele
11:15 – 12:00
Mittagessen und anschließend Zähneputzen
12:00 – 14:00
Schlafenszeit
14:00 – 14:30
die Kinder werden gewickelt und wieder angezogen, Freispielzeit
14:30 – 15:00
gemeinsame Vesper
16.00
Snackpause mit Gemüse/Obst, Knäckebrot oder Reiswaffeln
15:00 – 17:00
Freispiel in den Räumlichkeiten, im Garten, im Krippenflur, Angebote

Kindergarten

06:30 – 08:00
Frühbetreuung: Alle Kinder beginnen den Tag gemeinsam in einer der beiden vorderen Gruppen. Durch niedrigschwellige Angebote (z.B. Malen mit Wasserfarben, fädeln, kneten,...) wird den Kindern der Abschied von den Eltern erleichtert.
Parallel dazu können die Kinder für das gemeinsame Frühstück den Tisch decken, Obst und Gemüse schneiden und Brote schmieren.
08:00 – 09:30
Die Kindergartenkinder haben Zeit zum Frühstücken. So können sie entscheiden, wann sie Hunger haben und etwas essen wollen. Es werden immer verschiedene Komponenten angeboten, so dass für die Kinder eine Wahlmöglichkeit besteht.
Ab diesem Zeitpunkt sind alle drei Gruppenräume geöffnet und die Kinder können sich frei entscheiden, in welchem Raum sie bis 9:30 Uhr spielen wollen. Diese Zeit kann unterschiedlich genutzt werden z.B.: Vorlesen, Tischspiele, Rollenspiele, kleine kreativ Angebote, ...
09:30 – 10:00
Ab 9:30 Uhr ist jedes Kind in seiner Bezugsgruppe. Hier findet dann der Morgenkreis statt. Ein fester Bestandteil hierbei ist die Begrüßung der einzelnen Kinder und das Singen eines Guten Morgen Liedes. Darüber hinaus werden besondere Ereignisse thematisiert z.B. Ausflüge, Feste. Es werden Kreisspiele gespielt und weitere Lieder gesungen.
10:00 – 11:15
In dieser Kernzeit finden verschiedene, vertiefende Angebote ggf. in Kleingruppen statt. Dies kann z.B. sein: eine Buchbetrachtung mit anschließenden Kreativ-Angebot, Geburtstagsfeier, Bewegungsangebote im Garten oder der Arena, Freispiel, angeleitetes Spiel,…
11:15 – 12:00
Die Kinder finden sich für das Mittagessen in verschiedene Gruppen ein. Alle „Schlafenskinder“ essen in der Kinderküche, die Ruhegruppenkinder und die Lernwerkstattkinder in den entsprechenden Gruppenräumen.
12:00-14:00
Die „Schlafenskinder“ gehen nach dem Essen in den Ruheraum im 1.Stock. Jedes Kind hat einen festen Platz mit seinem eigenen Bett sowie Bettbezug. Die Kinder hören leise Musik und können sich ausruhen, manche schlafen auch ein. In den beiden Ruhegruppen finden zu dieser Zeit wechselnde Angebote statt. Die Vorschulkinder nehmen an der Lernwerkstatt teil .
14:00 – 14:30
Die Kinder finden sich wieder in ihren Bezugszimmern ein und vespern dort gemeinsam.
14:30 – 16:00
In dieser Zeit werden die ersten Kinder abgeholt. Parallel dazu haben die Kinder Gelegenheit, sich selbst für eine Beschäftigung zu entscheiden (z. B. Tischspiele, Spielen in der Bau- oder Puppenecke, Malen) oder an einem Angebot (z. B. Bewegung in der „Arena“ oder im Garten) teilzunehmen. Um 15.50 findet nochmal ein kurzer Abschlusskreis statt, bei dem der Tag reflektiert und ein Abschlusslied gesungen wird.
16:00 – 17:00
Die Gruppen werden teilweise zusammengelegt, entweder in einem Gruppenraum, dem Garten oder der Arena.

Hort

11:30 – 14:00 Uhr
Ankunft der Kinder nach der Schule (je nach Stundenplan), warmes Mittagessen, Begrüßungskreis mit Tagesplanung und Freizeit
12.30 – 15.00 Uhr
Hausaufgaben (in Gleitzeit, jedoch maximal 1 Stunde)
15:00 – 17:00 Uhr
Freizeit, Angebote, Projekte, Spielplatz
Während der Ferienzeit kann eine Ferienbetreuung von 8-17 Uhr (freitags bis 16 Uhr) gebucht werden.

Bildergalerie

Nach oben

Hier gibt es ausführliche Informationen

www.kita-bayern.de/n/philipp-koerber/index.htm

Kontakt