Opens internal link in current windowKlicken Sie auf diesen Text, falls der Newsletter nicht richtig angezeigt wird.



    

Newsletter Februar 2016

Nr. 34 / 8. Jahrgang

Liebe Mitglieder,
Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,
Liebe Interessentinnen und Interessenten,

auch nach der Faschingszeit sind wir nicht nur vor Wetterkapriolen, sondern auch vor manch närrischen Politikeraussagen gefeit.

Gerade die Flüchtlingsdebatte bietet hier tagtäglich Anschauungsunterricht: Wie hier über Menschen gesprochen wird, die ja aus existenziellen Gründen aus ihrer Heimat geflohen sind, welche „Behandlung“ (bis hin zur Waffengewalt!) ihnen angedroht wird… wo bleibt hier die Menschenwürde, die ja –grundgesetzlich verbrieft- unantastbar ist…?

Und während immer öfter über neue Mauern nachgedacht und bereits Stacheldrahtzäune verlegt werden, gibt es jedoch auch Positives zu vermelden.

So steht der Integrationsrat als Gremium in unserer Stadt symbolhaft für ein gelingendes Ankommen und Engagieren in unserer Gesellschaft.

Auch die AWO Nürnberg fordert deshalb zur Beteiligung an der Wahl zum Integrationsrat auf.

Über weitere aktuelle Veranstaltungen und Angebote informiert Sie dieser Newsletter.

Wir danken ausdrücklich für die Unterstützung unserer sozialen Arbeit  - bleiben Sie uns gewogen!

Mit herzlichen Grüßen

Michael Schobelt
Vorstand


Sachspenden für Flüchtlinge

Für die Gemeinschaftsunterkunft am Quelleareal werden benötigt:
Bettwäsche und Spannbetttücher sowie Schachspiele, Mühle- und Damespiele,  Bobbycars und Schaukelpferde.

Die Sachspenden können bei Frau Radu von Di-Fr. 13.00-17.00 Uhr in der AWOthek, Karl-Bröger-Straße 9 abgegeben werden.


Wahl des Integrationsrates in Nürnberg am 13.03.2016

Nürnberger Bürgerinnen und Bürger mit Zuwanderungshintergrund können an der Wahl des Integrationsrates teilnehmen, wenn sie über 18 Jahre alt und seit mindestens sechs Monaten mit Hauptwohnsitz in Nürnberg gemeldet sind.

Als Interessensvertretung berät der Integrationsrat den Stadtrat und die Stadtverwaltung in allen Fragen, die Zuwanderinnen und Zuwanderer in Nürnberg betreffen und im Wirkungskreis der Stadt liegen. Dies geschieht durch eigene Anregungen und durch Stellungnahmen auf Anforderung des Stadtrats oder der Stadtverwaltung. Die Planungen der Stadt, die Menschen mit Migrationshintergrund betreffen, werden dem Integrationsrat bekannt gegeben. Der Integrationsrat kann in die öffentlichen Sitzungen der Stadtratsgremien ein Mitglied entsenden, das zu Integrationsthemen als Sachverständiger sprechen kann.

Ratsuchende Bürgerinnen und Bürger können sich jederzeit bezüglich ausländerrechtlicher und integrationspolitischer Fragen an die Geschäftsstelle des Integrationsrates wenden. Sie erhalten dort auch Informationen zu den verschiedenen Beratungsstellen für Zuwanderinnen und Zuwanderer in Nürnberg.
Die AWO Nürnberg unterstützt die Wahl des Afrodeutschen Robert Katianda. Deswegen finden sich hier noch weitere Infos zur Person sowie zu seiner Wahlparty am 26.02.2016 im Karl-Bröger-Zentrum.


Aktuelle Infos und Termine:

FilmCafe in der AWOthek
Ein amerikanisches Sprichwort sagt: „Wahres Leben ist nicht notwendigerweise gutes Theater“. Aber andersrum: Gutes Theater wirkt gut im wahren Leben - Im Februar erleben wir mit dem Film „Alles auf bunt: Die Macht der Fantasie“ die dramatische und die komödiantische Seite des Alltags oder wie aus einem grauen ein buntes Leben wird.
27.02.: Alles auf bunt: Die Macht der Fantasie.
19.03.: Sommerleicht in den Frühling
Beginn ab 13Uhr in der AWOthek, Eintritt frei. Infos über Klaus Winkler, Tel.: 4506 0169

AWO-Tag im „Kino am Nachmittag“
Unser Kooperationsprojekt mit dem Casablanca-Verein ist inzwischen viereinhalb Jahre alt und findet an jedem Montag statt. Es richtet sich nicht nur an Ältere, sondern an alle Filmliebhaber, die gerne auch mal am Nachmittag ins Kino gehen. Die Kinogaststätte ist ab 13:00 Uhr geöffnet, die Filme starten um 14:00 Uhr. Gezeigt werden die erfolgreichsten Filme aus dem aktuellen Programm. Der Kinoeintritt beträgt 5,- €. Ein Pot Kaffee samt Kuchen kosten zusammen 1,50 €. Neben dem regulären Programm veranstalten wir am 29.02. wieder einen AWO-Tag (Mitglieder können an diesem Tag zum halben Eintritt, also 2,50 €) ins Kino und zeigen den Filmklassiker „Monsieur Hulot macht Ferien“, von und mit Jacques Tati.

Muttertags-Operettenkonzert
Seit vielen Jahren leitet Frau Tatjana Gettich ehrenamtlich den „Singkreis am Freitag“. Sie und Freunde laden zum Muttertagsnachmittag mit Melodien aus Operetten von J. Strauss, Franz Lehar, Fred Raymond, Carl Zeller, Emmerich Kalman, uvm... ein.
Wir bitten um Voranmeldung in der AWOthek unter 45 06 0167.
Sonntag 8. Mai, 15 Uhr in der AWOthek. Eintritt frei, eine kleine Spende wird erbeten.

AWO an der Inviva
Die Inviva 2016 findet erstmals parallel zur großen Erlebnismesse „Freizeit“ statt. Das Angebot wird damit um ein Vielfaches verbreitert, denn das Inviva-Ticket berechtigt zum Besuch der gesamten „Freizeit-Messe“. Auch wir informieren wieder mit einem Stand über die gesamte Angebotspalette im Seniorenbereich. Außerdem finden Sie uns auf der Freiwilligenbörse. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
24.02. und 25.02.2016, je 9:30 bis 18 Uhr. Messezentrum Nürnberg, Halle 12b.
Eintrittspreis: 8,50€; 2€ Ermäßigung durch einen Gutschein im Magazin sechs+sechzig.

Schließzeiten der AWOthek an Ostern
Bitte beachten Sie, dass die AWOthek während der Osterferien in der Zeit vom 21. März bis ein­schließlich 01. April 2016 geschlossen ist.

Landessammlung der AWO Bayern
Die diesjährige Frühjahressammlung der AWO Bayern findet vom 14.03.-20.03.2016 statt. Die Sammelunterlagen sind etwa zwei Wochen vorher in der AWOthek erhältlich. Danke schon im Voraus für Ihre Unterstützung!


Neue Projekte bei BBF:

Im Referat Bürgerschaftliches Engagement, Betreueng und Fachberatung konnten zwei neue Projekte zur Koordination für Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe starten. Weitere Informationen finden Sie hier.


Kinderbasar im AWO-Kindergarten Altenfurt

am Samstag, den 27. Februar 2016 von 10:00 – 14:00 Uhr.
Weitere Informationen finden Sie hier.



Verantwortlich im Sinne des Pressegesetzes:
Eingetragener Verein mit Sitz in Nürnberg ; Vereinsregister: VR 427, Amtsgericht Nürnberg, Hauptamtlicher Vorstand: Michael Schobelt

Der Herausgeber hat keinen Einfluss auf den Inhalt verlinkter Angebote. Zum Zeitpunkt der Setzung der Links waren die Inhalte der verlinkten Angebote jedoch überprüft und vertretbar. Der Sitz der AWO Nürnberg ist Karl-Bröger-Straße 9, 90459 Nürnberg. Sie erreichen den Webmaster der AWO unter: webmaster@awo-nbg.de

Sie können den Newsletter hier abbestellen.