Startseite · Ansprechpartner · Seitenübersicht · Intern
Sie sind hier

Warum Qualitätsstandards?

Zur inhaltlichen Weiterentwicklung des QM-Systems bei der AWO Nürnberg wurden in der zweiten QM-Phase in allen Sachbereichen und Einrichtungen QM-Teams gebildet, die gewährleisten, dass möglichst alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in diesen Prozess einbezogen sind.

Aufgabe dieser QM-Teams ist, sich konkret mit der eigenen fachlichen Arbeit auseinanderzusetzen; getreu der Maxime: Die Qualitätsstandards sollen von denjenigen entwickelt werden, die die Arbeit vor Ort machen und deshalb dafür die Experten sind.

Bei der Darstellung der Arbeit (für das QM-Handbuch ebenso wie für Kostenträger, Zuschussgeber, interne und externe Überprüfungen) ist es nicht nur wichtig, festzuhalten, was gemacht wird, sondern auch, wie es gemacht wird. Dabei gilt es natürlich, gesetzliche Bestimmungen und Vorschriften, sowie die auf Bundesebene erstellten Leitsätze bzw. Leitbild unseres Verbandes zu berücksichtigen.

Anzustreben ist im Regelfalle ein optimales Qualitätsniveau, d. h. keine von den realen Bedingungen am Arbeitsplatz (finanzieller, personeller etc. Art) losgelösten Idealstandards, sondern die bewusste Berücksichtigung der vorhandenen Mittel und Strukturen.

„Mindest-Standards“ können zu bestimmen Aufgabenfeldern einrichtungsübergreifend erstellt werden.

Qualität und Qualitätsstandards sind niemals absolut. Anforderungen von Kunden, fachliche Erkenntnisse oder gesetzliche Vorgaben können sich ändern.

Aus diesem Grund ist der Qualitätsprozess ein ständiger (Verbesserungs-) Prozess.

In der dritten QM-Phase sollen dann Kriterien bzw. Instrumente zum Einsatz kommen, die eine Bewertung und Überprüfung der entwickelten Qualitätsstandards zulassen.

Kontakt