Im Oktober beginnt neue Mediationsausbildung

"Mediation und Konfliktmanagement" ist ein Schwerpunkt im Geschäftsbereich Migration und Integration der AWO Nürnberg

Am 25.10.2024 startet in Gostenhof wieder ein neuer Grundkurs „Mediation und Konfliktmanagement“ (Ausbildung in drei Stufen–siehe Download).

Viele Menschen erkennen, dass es besser ist, Konflikte konstruktiv zu bearbeiten. Sowohl im sozialen Nahraum (z.B. in Familie und Partnerschaft oder unter Kolleg_innen) als auch im öffentlichen Raum können respektvolle Begegnungen helfen, die Eskalation von Konflikten zu vermeiden und friedliche Lösungen zu finden. Denn Konflikte sind etwas Normales und Alltägliches, es kommt lediglich darauf an, wie man damit umgeht.

Die Kurse finden i.d.R. von Freitagnachmittag bis Sonntagmittag statt (jeweils 15 Stunden am Wochenende). Im Grundkurs werden erste konstruktive Ansätze zur Überwindung und Aufarbeitung sozialer Konflikte erlernt. Dabei dient der Erwerb kommunikativer Kompetenzen sowohl der Förderung von Alltagskommunikation als auch der Entwicklung von professioneller Kommunikation. Mit einer empathischen Grundhaltung und den Ansätzen von gewaltfreier Kommunikation, Achtsamkeit, Wertschätzung, Solidarität und verständigungsorientiertem Handeln werden die Seminarteilnehmenden versuchen, Konflikte im sozialen Umfeld konstruktiv zu bearbeiten, damit alle Beteiligten eine Win-Win-Lösung für alle finden.

Die Ausbildung befähigt die Teilnehmenden zu einer konstruktiven Konfliktbearbeitung im sozialen, beruflichen und privaten Umfeld. Mit dem erfolgreichen zusätzlichen Besuch eines Aufbaukurses und entsprechender Praxis kann der Titel Zertifizierte Mediatorin/ Zertifizierter Mediator nach dem Mediationsgesetzes erworben werden. Die Seminare werden von Dr. Christa D. Schäfer aus Berlin und Friedrich Popp aus Nürnberg (vom Bundesverband Mediation lizenzierte Ausbilder_innen für Mediation) durchgeführt.

Als Gastreferent_innen werden teilnehmen: Dagmar Lägler aus Heidelberg, Hartmut Schäffer aus Retzbach und Martina Sommer aus Nürnberg.

Teile diesen Beitrag